13. August 2015

Die Rote Königin

Die Farben des Blutes - Die rote Königin

(Rezension geschrieben von Andrea)

 

 
Bildquelle: carlsen.de

Produktinformation:


Autor: Victoria Aveyard
ISBN: 9783551583260
Hardcover: 512 Seiten
Sprache: Deutsch
Verlag: Carlsen
Amazon: Klick.


 

 

Wenn ihr >>hier<< klickt gelangt ihr zu der Rezension von Lara zu diesem Buch.

 

Inhalt:

Die Welt, in der Mare lebt ist unterteilt in 2 Schichten. Die reichen, noblen Silbernen und die armen, einfachen Roten. Jeder mit silbernem Blut besitzt eine außergwöhnliche Fähigkeit und jeder mit rotem Blut ist ein ganz gewöhnlicher Mensch, geboren um den Silbernen zu dienen. Mare ist allerdings eine Außnahme. Sie hat rotes Blut und verfügt trotzdem über eine besondere Fähigkeit! Um einen Aufstand/Aufruhr zu vermeiden, gibt der König Mare als verschollene Silber-Adlige aus. Sie wird mit dem Prinzen verlobt und muss sich an das Leben am Hofe gewöhnen. Kompliziert wird es, als Mare sich entscheiden muss ob sie die aufkeimende Rote Rebellion unterstützen will.

Rezension:

Zuerst sei mal gesagt, das ich echt Probleme hatte dieses Buch zu bewerten! Während ich am Anfang des Buches wirklich an den Seiten geklebt habe und die ersten gut 100 Seiten in einem Rutsch gelesen habe, wurden die Kapitel im späteren verlauf teilweise sehr vorhersehbar und manchmal auch etwas langweilig. Dieses Gefühl der Langeweile kam bei mir auf, weil ich Mare zu beginn des Buches total symphatisch fand. Sie war bissig, die war sarkastisch und sie hat mich an mich selbst erinnert. Im späteren Verlauf des Buches, hatte ich aber leider sehr stark das Gefühl das sie an Charakterstärke verloren hat. Sie wurde mir etwas ZU ängstlich. Auch das die Dame sich quasi für einen von 2 Kerlen entscheiden muss, (man könnte auch 3 sagen, je nachdem wie man Kilorns Verhalten interpretiert) hat es nicht gerade besser gemacht.
Cal und Maven, die beiden Prinzen, fand ich ganz gut.
Cal war zwar ein ziemlicher klischeecharakter, und hat mich ein bisschen an einen Misch aus allen Disney Prinzen erinnert, aber er hat einfach in die Story gepasst.
Maven hingegen fand ich schon interessanter, allerdings erst gegen Ende des Buches. Er erhielt die nötige Tiefe und er ist eindeutig kein Charakter, den man entweder in die Kategorie schwarz oder weiß packen kann. Genau das gefiel mir so an ihm.
Farley und Shade sind meine Lieblingscharaktere geworden. Beide sind zwar nur Nebencharaktere, aber aus mir unerfindlichen Gründen bin ich den beiden verfallen. Die starke, mutige Farley und der schlaue, liebende Shade. 

Zur Story kann ich sagen, das es sowas ähnliches schonmal gab.
(Also vom Prinzip her. Die Fähigkeiten und das Prinzip der 2 Schichten gab es auch schon in anderer Form, in anderen Büchern zu lesen)
Es ist jetzt nichts bahnbrechend neues. Der Plotwist am Ende, holt jedoch nochmal einiges für das Buch raus! Ohne den Plotwist hätte ich das Buch schlechter bewertet.
Womit ich Probleme in diesem Buch hatte, waren die Beschreibungen von Gebäuden. Ich musste einige Sätze doppelt oder dreifach lesen, bis ich mir die jeweiligen Gebäude bildlich vorstellen konnte. Bei den Personenbeschreibungen hatte ich hingegen direkt ein Bild vor Augen. Komisch, oder? :D

Abschließende Meinung:
 Es ist ein gutes Buch. Mehr aber leider auch nicht. Zumindest nicht in meinen Augen. Warum das Buch so sehr gehypt wird, kann ich bei bestem Willen nicht verstehen. Weiterempfehlen würde ich es zwar, aber ich würde nicht sagen das es ein Buch ist, das man gelesen haben muss.
Grundsätzlich würde ich 3,5 von 5 Gesichtern vergeben. Da das aber leider nicht geht, bekommt das Buch von mir 4 von 4 Gesichter! Ich habe mich entschieden das Buch besser zu bewerten, da es mich doch recht gut unterhalten hat und das Ende nunmal wirklich toll insziniert war.


Habt ihr "Die Rote Königin" gelesen? Oder habt ihr das Buch noch auf dem SUB?
Was haltet ihr von dem Buch und den Hype um das Buch?


Andrea

Kommentare:

  1. Hallo Andrea,
    oh man, das tut mir wirklich leid, dass dir das Buch nicht so zugesagt hat. Ich war so hin und weg davon und konnte den Hype nur unterstützen. Es war eines meiner Lieblingsbücher in diesem Jahr. Das ist immer das Problem, wenn man ein Buch so voller Freude gelesen hat und es dann so voller Inbrust empfiehlt, geht der, der es noch nicht gelesen hat mit sehr hohen Erwartungen daran. Wenn dann die Geschmäcker unterschiedlich sind, dann ist der andere noch mehr enttäuscht, als wenn er es vielleicht ohne eine andere Vormeinung gelesen hätte.
    Ich hoffe, dass das nächste Buch deine Erwartungen voll und ganz erfüllen wird :o))
    Ganz liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,

      erstmal wieder herzlichen Dank für deinen Kommentar! :)
      Jaa leider habe ich mir dann wohl doch zu viel vom Buch erhofft. Ich meine 4 Sterne sind schon eine Menge und es zeigt auch das mir das Buch gefallen hat, aber es ist leider nicht so eingeschlagen wie "The Bone Season". Meine Erwartungen waren wohl weniger von den vielen Rezensionen so hoch, sondern mehr weil der Anfang des Buches so gut war. Leider hat die Autorin es nicht geschafft dieses Niveau zu halten. Also zumindest hat sie es nicht geschafft mich mit dem Buch zu fesseln. Wirklich schade. Aber ja, wie du sagtest bin ich trotzdem auf das 2. Buch gespannt und hoffe das es meine Erwartungen voll und ganz erfüllt :)
      Wenn ich mal nachfragen darf, welches Buch (mal abgesehen von Die Rote Königin) zählt denn noch zu deinen Lieblingsbüchern dieses Jahres?

      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  2. Hallo Andrea,

    ich glaube, es gibt oft so einen Hype.. zum Beispiel vor Kurzem auch um das Buch "Mondayclub". Da habe ich mich auch gefragt - eh, Moment, haben wir das gleiche Buch gelesen?
    Ich glaube, ich werde die rote Königin nur noch lesen, falls sie mir zufällig über den Weg läuft. Ich dachte schon im Vorfeld, dass das eigentlich nicht viel Neues sein kann. Und Bücher, in denen sich die Protagonistin SCHON WIEDER für einen Kerl entscheiden muss, die nerven mich inzwischen regelrecht :D. Da lese ich lieber solche Bücher wie "Partials" von Dan Wells :).

    Liebe Grüße
    Jane von Zeilenliebe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Jane :)

      Jaa leider tauchen diese Hypes zu oft auf. Mittlerweile nerven die mich auch nur. Die meisten der Bücher/Serien/Filme, die gehypte werden sind zwar ganz nett, aber verdienen oft nicht den Titel "Meisterwerk". Leider ist mir auch aufgefallen, das es doch einen gewissen Anteil an Leuten gibt, die das Buch/den Film nur so gut bewerten, weil andere das auch getan haben. Ich denke mal gerade das trägt auch viel zu solchen Hypes bei.
      Interessanterweise habe ich bisher nur mittelmäßige Rezensionen zu Mondayclub gelesen :D Das Buch hat dir also auch nicht so zugesagt?
      Damit fährst du vermutlich richtig. Solange der 2. Band noch nicht draußen ist, würde ich das Buch auch nur lesen, wenn man gerade Geld und Zeit hat. Vielleicht überrascht das 2. Buch noch.
      Haha, das kann ich verstehen xD Vor allem sind es in diesem Fall, mal wieder, 2 Brüder zwischen denen sie sich entscheiden muss. Hachjaaa..als hätte es das nicht schon eine millionen mal zuvor gegeben :D Dabei hätte man das mit den Beziehungen und wer sich un wen verliebt so schön anders machen können *heul*
      Partials hört sich extrem spannend an. Das werde ich mal direkt auf meine Wunschliste packen!

      Lg
      Andrea

      Löschen
  3. Huhu Andrea,

    jetzt habe ich doch einen gewissen Bammel, denn das Buch liegt bei mir auf dem SuB. =') Wie ich auch letztens erst wieder feststellen konnte, machen die Protagonisten halt doch viel aus nicht wahr? Eigentlich mache ich ja selbst auch immer einen großen Bogen um alles, das die Unterschrift "Hype" hat, aber bei dem Buch wollte ich es eigentlich doch noch wagen. Auf jeden Fall sehe ich noch Hoffnung und nebenbei hoffe ich auch noch, dass die Prinzen es ein wenig raus holen können. =P

    Liebe Grüße
    Leni =) ( die hofft, dass ihr Kommentar ankommt, weil das Internet hier Sch**** ist und ich dir bestimmt schon 5 geschickt hab, die einfach nicht ankommen wollen *schmoll*)

    AntwortenLöschen
  4. Hey Leni,

    also bammel brauchst du nicht haben. Das Buch unterhält dich eigentlich ganz gut. Hin und wieder wird der Mittelteil etwas langweilig, aber dafür ist das Ende unglaublich gut!
    Protagonistin machen sehr viel aus. Da kann ich dir nur zustimmen. Bücher mit eher schlechten oder unsymphatischen Protagonistin werde auch sehr oft schon alleine aus diesem Grund schlechter bewertet. Wobei ich auch ehrlich sagen muss, das es bei der Masse an Büchern bestimmt schwer ist einen Protagonisten zu kreiren, den ich so noch nicht gab oder der aus der Masse heraussticht.
    Jaa diese Sache mit dem Hype. Für mich in 90% der Fällen total unverständlich :D
    Ich hoffe das dir die Prinzen gefallen werden, denn wenn sie es nicht tun, dann wird dir das Buch wohl nur halb so viel Spaß machen xD Außer du findest Mare mega toll, dann sind die Prinzen nur nebensache :D

    Lg
    Andrea
    (Jaaa, der Kommentar ist angekommen. Danke für die vielen kommentier-Versuche)

    AntwortenLöschen