28. Dezember 2015

Cover Monday #20

Die Aktion Cover Monday wurde von Maura ins Leben gerufen. Und so gehts:
Jede Woche stellst du eines deiner liebsten Buchcover vor!
Es gibt keine Regeln, wie genau das Cover aussehen soll - solange es schön ist und dir gefällt! Auch musst du das Buch noch nicht gelesen haben oder besitzen. Es geht lediglich um das Cover!


Heute habe ich für euch das Cover von Gifts of the Blood:

Inhalt: 
Caspia Chastain, art student and barista, is gifted (or plagued, if you ask her) with the ability to draw the future, usually at the worst possible times. Her parents are four years dead; everyday she watches her brother Logan fight his cancer diagnosis. Things get worse for Caspia the day she draws an angry stranger framed by planes of light and violent, bloody images. That exact same stranger walks up to her out of nowhere mere hours later knowing things he shouldn't, like her name, her brother's illness, and her strange ability. That's when Caspia discovers her hometown is a refuge for supernatural beings both Light and Dark, and she and her brother find themselves caught up in a war between the two that predates their very birth. In order to protect herself and her brother, she turns to the one who seems to have started it all: the man who walked out of her sketchbook calling himself Ethan.

But Ethan has his own agenda, Logan's getting sicker fast, and Caspia finds that drawing the future isn't the only strange thing she can do. Meanwhile, someone really wants all of them dead. In a town where Dark doesn't equal Evil and Light isn't always Good, Caspia and Ethan find themselves making strange alliances and even stranger sacrifices in order to protect those they love.


Warum genau dieses Cover? Bis auf die Schriftart, gefällt mir an diesem Cover einfach ALLES! Es ist dunkel und einfach und trotzdem strahlt es etwas so mysteriöses und spannendes aus, das es mich direkt in den Bann zieht. Die einzige Farbe die das Cover zeigt ist Rot. Rotes Blut das vom Stiehl der Feder tropft und nochmals im Buchtitel aufgegriffen wird. Ansonsten ist das Cover ind schwarz und weiß gehalten und vor allem das rauchige und gleichzeitig weiche der Feder hat es mir angetan. Keine Ahnung wie es euch geht, aber ich habe das Bedürfnis diese Feder anzutatschen.
Die anderen Cover der Reihe, sind übrigens auch in diesem Thema gehalten und sehen genauso klasse aus, wie das erste Cover. Der einzige Unterschied besteht in den Farbakzenten und der Anzahl der Federn, sowie anderen Details.

                     
Andrea

Kommentare:

  1. Hallo Andrea!

    Da hast du ein richtig schönes Cover ausgesucht, das gefällt mir auch sehr gut! Sogar auch die Schrift :) Vor allem, wenn man die ganze Trilogie anschaut, wunderschön stimmig ♥

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  2. Tolles Cover! Es ist nicht viel drauf aber trotzdem sehr schön und besonders :)
    Liebe Grüße, https://dontburyyourthoughts.wordpress.com/2015/12/28/cover-monday-52/

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön gemacht.
    Unaufdringlich, mit gerade genug Details um die Neugier zu wecken.

    AntwortenLöschen
  4. Super schönes Cover habt ihr da ausgesucht, ich mag es auch meist eher minimalistisch ohne viel drum herum. Naja oder das genaue Gegenteil mit ganz viel Farbe :D

    Liebe Grüße
    Tinker

    AntwortenLöschen