11. Dezember 2015

Filmfreitag #4

Halli-Hallo-Hallöchen

An diesem Freitag haben wir uns etwas passendes zur Jahreszeit überlegt. Weihnachten steht ja vor der Türe und zu diesem Anlass möchten wir euch ein paar Filme empfehlen. Es handelt sich dabei um Filme, die wir sehr oft zur Weihnachtszeit schauen. Ohne großes rumgerede geht es jetzt auch los. Viel Spaß! :)



Das Letzte Einhorn

Eckdaten: Der Zeichentrickfilm erschien 1982 und es geht um ein Einhorn, das
mithilfe eines Zauberes den bösen König bekämpft. Besagter König möchte nämlich alle Einhörner dieser Welt in seinen Besitz bringen.

Andrea: Das letzte Einhorn läuft jedes Jahr in der Weihnachtszeit und wenn ich es nicht gerade verschlafe, schaue ich es mir jedes Jahr aufs neue an. Die Zeichnungen sind klasse und die Geschichte ist einfach herzerwärmend. Freundschaft, ein bisschen Liebe und jede Menge Abenteuer. Der Film ist nicht nur was für Fantasyfans oder Kinder, sondern wirklich für jeden. Das Ende lässt auch Raum für Interpretation.

Lara: Ja ich finde auch, dass Das letzte Einhorn an Weihnachten dazu gehört. Ich sehe es jedes Jahr wieder und ich liebe es. Die Geschichte, die Musik, die Zeichnung, alles stimmt perfekt über ein. Wie Andrea schon sagte, der Film ist eigentlich was für jedermann!


Stirb Langsam - Reihe

Eckdaten: Die Stirb Langsam Reihe besteht aus 5 Filmen, die im Zeitraum von 1988 bis 2013 erschienen. 
Im Grunde geht es daraum, das sich John McClane jedes Jahr zu Weihnachten mit Terroristen auseinandersetzen muss. (Wobei ich meine mich zu erinneren das die späteren Stirb Langsam Teile nicht mehr zu Weihnachten spielen, aber ich kann mich auch irren^^)

Andrea: Stirb Langsam ist ein Actionfilm. Warum ich jedes Jahr zur weihnachtszeit einen Actionfilm schaue? Nunja, das liegt an meiner Mama. Sie ist großer Stirb Langsam Fan und schaut jedes Jahr die Filme im TV. Irgendwann habe ich mich einfach mal dazu gesetzt und mitgeschaut. Tja, mich hat die Filmreihe dann auch überzeugt. Die Filme sind jetzt wirklich nicht für die ganze Familie geeignet, aber wenn man auf Action und Bruce Willis steht, kann man sich das auf jeden Fall zu Weihnachten ansehen.


Kevin - Allein zu Haus

Eckdaten: Der Comedyfilm kam 1990 raus. Darauf folgte 1992 die Fortsetzung "Kevin - Allein in New York".
Wie der Name schon sagt, geht es um den 8-jährigen Jungen Kevin, der zu Weihnachten alleine zu Hause ist. Als Einbrecher versuchen in das Haus einzudringen, lässt sich der schlaue kleine Unruhestifter ein paar ungewöhnliche Methoden einfallen, um die Einbrecher zu verscheuchen.

Andrea: Was soll ich dazu groß sagen? Ich hab den Film damals zu Weihnachten mit meiner Familie geschaut, so wie sich das auch gehört, und war begeistert! Selbst die Fortsetzung konnte mich überzeugen. Sowohl Kinder, als auch
Erwachsene werden bei diesem Film viel zu lachen haben. :)

Lara: Kevin allein zuhaus... Ich denke viel kann man dazu nicht sagen, denn ich denke jeder kennt diesen Film. Alle Jahre wieder läuft er im Fernsehen und man freut sich doch schon irgendwie darauf^^. Jedes Jahr wird der bei uns mit allen zusammen geschaut und das finde ich ist das Schöne an der Weihnachtszeit. Man verbringt Zeit mit der Familie!


Tokyo Godfathers

Eckdaten: Der japanische Anime erschien 2003 und es geht um drei Obdachlose. Diese drei Obdachlosen finden zu Weihnachten ein Baby im Müll. Sie beschließen das Rätsel des kleinen Mädchens zu lösen und ihre Eltern zu finden. Auf ihrer Suche, werden sie durch zufällige Ereignisse gezwungen sich mit ihrer eigenen schmerzlichen Vergangenheit auseinanderzusetzen. Dabei lernen sie aber auch, ihrer gemeinsamen Zukunft ins Auge zu sehen.

Andrea: Ich liebe diesen Film. Letztes Jahr im Winter habe ich ihn durch Zufall entdeckt und dieses Jahr werde ich diesen grandiosen Film wohl auch wieder schauen. Er ist an vielen Stellen sehr lustig, was an den verrückten und eigenen Charakteren liegt, aber es gibt auch so viele Stellen, bei denen mir einfach die Tränen kamen. Der Film hat mein Herz erwärmt und ließ mich mit einem sehr weihnachtlichen Gefühl zurück. Verlust, Liebe, Freundschaft, Freude, Wärme, Kälte. Der Film nimmt einen auf eine Achterbahn der Emotionen und Empfindungen mit. Tokyo Godfathers ist mein Geheimtipp an euch!


Eine Weihnachtsgeschichte

Eckdaten: Wer kennt sie nicht, die Geschichte von Scrooge, der Weihnachten für schwachsinnig hält. Seine Meinung ändert er, als ihm 3 Geister begegnen.

Lara: Ich denke hier muss ich auch nichts mehr zu sagen oder?:D Jeder kennt ihn und ich finde ihn jedes Jahr wieder sehr sehr schön. Wie man sieht, wie Scrooge sich ändert und dann doch ein Herz hat! Es gibt ja auch einen Disney Film davon, allerdings muss ich sagen finde ich den alten viel viel schöner <3.

Andrea: Also ich bin auch ein großer Fan von Charles Dickens Werk. Ob nun als Buch oder eine der vielen Verfilmungen. Bei dem Titel ist auch klar, das dieser Film ein MUSS zu Weihnachten ist!


Der Polarexpress

Eckdaten: In einem der Häuser der verschneiten kleinen Stadt macht sich am Weihnachtsabend gerade ein Junge bettfertig, während er ernsthaft über die Existenz des Weihnachtsmanns zu grübeln beginnt. Da hält plötzlich ein qualmender Zug vor seinem Haus, und der Schaffner drängt den Jungen zum Einsteigen. Zu dessen Erstaunen sind alle Abteile mit Kindern in Schlafanzügen besetzt. Und mit einem Mal befindet sich der Junge inmitten einer fantastischen Reise zum Nordpol, bei der er nicht nur Santa Claus kennen lernt.

Lara: Das waren noch Zeiten. Ich weiß noch, als der Film damals im Kino lief..hach...die alten Zeiten. Ein Film den ich an Weihnachten auch sehr gerne schaue. Die Geschichte fand ich schon damals klasse und deswegen gehört der Film einfach für mich zu Weihnachten dazu!

Das sind unsere liebsten Weihnachtsfilme. Wie sieht es bei euch aus? Welche Filme schaut ihr euch jedes Jahr aufs neue an? Fallen euch noch andere Filme ein, die zur Weihnachtszeit passen, aber leider eher selten im TV gezeigt werden? Wir freuen uns über eure Empfehlungen :)
 
Lara & Andrea

Kommentare:

  1. Hallo ihr Beiden,

    das letzte Einhorn. OMG! Ich liebe diesen Film!!! Mittlerweile schaffe ich es schon am Ende mal nicht zu weinen. Ich finde jeder sollte diesen Trickfilm gesehen haben. Auch die Filmmusik ist ein Traum.

    Zu Weihnachten lief ja auch desöftern der Weihnachtsgrinch. Ich mag Jim Carry ja total gerne, aber dieser Film ist leider nicht ganz so was für mich. Das ist glaube ich vom Spannungsmoment eher was für jüngere Zuschauer.

    Dann gibt es ja noch diese Uraltmärchen. Damals habe ich sehr gerne drei Haselnüsse für Aschenbrödel gesehen und dann gab es eine richtig gute Variante von Frau Holle. Die habe ich allerdings seit Ewigkeiten nicht mehr im Fernsehen gefunden. Schade eigentlich. Wisst ihr, welche ich meine?

    Ganz liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tanja :)

      Ja, oder? Das letzte Einhorn ist einfach ein Kultfilm. Von vorne bis hinten einfach traumhaft schön gemacht.

      Ach stimmt. Der Grinch. Den gibt es ja auch noch :D Bin da ganz auf deiner Seite, meine Art von Film ist es leider auch nicht so unbedingt. Habe den damals als Kind geschaut und selbst da kam er nicht gut bei mir an xD

      Drei Haselnüsse für Aschenbrödel *_* Ohja, der Film ist so, so klasse! Der lief sogar vor einiger Zeit im Fernsehen :)
      Frau Holle..da gibt es ja auch so viele Verfilmungen von, aber ich denke ich weiß welche Verfilmung du meinen könntest. Ist vermutlich entweder die aus dem Jahr 1985 oder die von 1961. Ansonsten finde ich nur Zeichentrickverfilmungen oder die neuste aus dem Jahre 2008, aber naja..die Märchen sind halt in den alten Verfilmungen viel, viel schöner gemacht :3

      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
    2. Huhu Andrea,

      seit ich auf den Film "Das Letzte Einhorn" bei dir gestoßen bin, habe ich wieder richtig Lust ihn mir anzusehen :o)))

      Ich meine die Verfilmung, wo Frau Hippe (der Tod) mitspielt. Den habe ich als Kind so gerne gesehen.

      Tokyo Godfathers kenne ich nicht. Aber dein Bild nebst Kurzbeschreibung macht diesen Trickfilm sehr interessant für mich :o)

      Liebe Grüße Tanja :o)

      Löschen
  2. Huhu ihr Beiden,

    ich weiß noch wie ich als Kind immer total Angst vor dem Film "Das letzte Einhorn" gehabt hatte. Dieser rote Büffel war einfach zum fürchten. ='D (Damals war ich wirklich, wirklich seeeehr klein) Heute kann ich mich gar nicht mehr so gut an den Film erinnern, ich denke ich bin ein wenig abgeschreckt worden. =')
    Kevin allein zu Hause kennt wirklich jeder! (Denke ich zumindest mal *lach*) Die Weihnachtsgeschichte natürlich auch! Davon gibt es mittlerweile ja wirklich die verschiedensten Versionen und irgendwie sind alle gleich toll. =)
    Der Polar Express habe ich damals im Kino angeschaut, aber jetzt kann ich mich nicht mehr so gut daran erinnern. Ich habe wohl etwas nachzuholen. =)
    Tokyo Godfathers ist auf jeden Fall auf meiner "To watch" - List! =)

    Wenn ich an Weihnachten denke, kommt mir immer als erstes "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" in den Kopf. Das ist für mich DER Weihnachtsklassiker schlechthin und deswegen schaue ich es auch wirklich jedes Jahr an. *schmunzel* (Zufälligerweise gibt es den ja komplett auf youtube =P) Ansonsten muss ich auch immer an "Little Stuart" denken. Da ist es aber auch wieder eine Weile her, seitdem ich das gesehen habe und deswegen kann ich noch nicht mal sagen, wieso ich es mit Weihnachten verbinde.
    Chihiros Reise ins Zauberland habe ich als kleines Kind zu Weihnachten bekommen, deswegen verbinde ich es persönlich damit. Zählt das auch? =D
    Dann gäbe es natürlich noch die ganzen weihnachtlichen Mickey Maus Filme, auch die mit Donald Duck und diesen Eichhörnchen, aber auch "Annabelle und die fliegenden Rentiere". =) Ich finde, da gibt es einiges zu sehen und das ist auch klasse so!

    Ganz liebe Grüße
    Leni =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Leni :)

      Du auch? Boar da bin ich ja froh das es noch jemandem so ging. Als Kind hatte ich auch totale Angst vor diesem Bullen oder Büffel oder was auch immer das ist xD
      Freut mich das Tokyo Godfathers dich soweit von der Beschreibung überzeugen konnte, das du ihn auf deine Liste gesetzt hast. Der Film ist viel zu unbekannt, obwohl er so schön und lustig ist :3

      Bei Drei Haselnüsse für Aschenbrödel kann ich dir nur recht geben! Das ist der Klassiker schlechthin.
      Little Stuart sagt mir gerade so gar nichts. Da muss ich wohl mal nach googeln :)
      Natürlich zählt das! Finde es schön das auch nen Anime zu deinen Weihnachtsfilmen gehört :D

      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen