18. Dezember 2015

Filmfreitag #5


Hachiko - Eine wunderbare Freundschaft


Hallö'chen heute stelle ich euch einen meiner absoluten Lieblingsfilme vor und zwar Hachiko.





Inhalt:


Dem Universitätsprofessor Parker Wilson läuft auf seinem Weg von der Arbeit nach Hause an der Bahnstation von Bedridge ein Akita-Welpe zu. Der Versuch, den Besitzer des Hundes zu finden, bleibt ohne Erfolg. Wilson nimmt den jungen Hund mit nach Hause. Seine Frau Cate ist nicht erbaut und akzeptiert den Hund erst, als sie sieht, welche Freude er ihrem Mann bereitet. Hachiko, so der Name auf dem Halsband des Hundes, begleitet seinen neuen Besitzer morgens zum Bahnhof und erwartet den Heimkehrer dort jeden Tag um Punkt 17 Uhr zurück. Doch eines Tages stirbt der Musikprofessor während einer Vorlesung an Herzversagen, und Hachiko wartet am Bahnhof vergeblich auf sein Herrchen.



Warum der Film?

Ich weiß nicht, ob ihr den Film kennt oder nicht, aber er erwärmt mein Herz. Ich liebe diesen Film so sehr und ich weine jedes mal. Kennt ihr das, wenn man so richtig Lust auf einen traurigen Film hat? Ich gucke den Film wirklich gerne, auch wenn ich dann Flüsse weine, denn diese Freundschaft zwischen dem Hund und seinem Herrchen ist so süß und rührend. Ich habe selbst einen Hund sein Name ist Shaggy (siehe Bilder). Heute ist Shaggy 7 Jahre bei uns und ich kann mir nicht vorstellen wie traurig ich sein werde, wenn ich ihn nicht mehr habe. An alle die Tiere haben: Schaut den Film mit euren Tieren und ganz vielen Taschentüchern, denn in dem Moment braucht ihr nicht mehr!:-)




Habt ihr den Film schon gesehen? Wenn ja wie fandet ihr ihn? Wenn nein, würdet ihr ihn euch anschauen? Und schreibt mir doch mal in die Kommentare, was ihr so für Haustiere habt, dass würde mich interessieren!:-)
Lara♥

Kommentare:

  1. Huhu Lara,

    dieser Film geht ja mal gar nicht. Ich habe ihn einmal geschaut und ich bin aus dem Weinen nicht mehr herausgekommen. Wie der Hund immer wieder den Platz aufsucht, an dem Herrchen von der Arbeit aus dem Zug gestiegen ist.
    Das hat mich wortwörtlich fertig gemacht :o)
    Wenn man stark genug ist, dann ist dieser Film definitiv eine Empfehlung :o)

    Haustiere habe ich leider keine mehr. Ich hoffe, das ändert sich im Laufe der nächsten Jahre :o)

    Ganz liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Tanja,

    oh ja er hat mich auch fertig gemacht, aber ich finde den Film einfach nur wunderschön, weil er die Bindung zwischen Mensch und Tier nochmal deutlich macht :o.

    Ich hoffe für dich mit, denn ich finde Tiere sind immer was wunderbares ♥

    Ganz liebe Grüße

    Lara♥

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Lara,

    goooott sind das süße Bilder!! Auf meiner Stirn stand regelrecht "Awwww" als ich die Bilder von dir und deinem Hund gesehen habe. =) Ich habe einen bei meiner Oma und hat mittlerweile auch schon ein paar Jahre auf dem Buckel. Trotzdem springt er immer noch wie ein Verrückter auf und ab wenn man ihn besuchen kommt. =)
    Den Film habe ich noch nicht gesehen, aber schon vieles davon gehört. So allein würde ich ihn mir wahrscheinlich nicht anschauen, eher bei einem gemeinsamen Filmeabend, wenn eine Freundin ihn ansehen wollen würde. An sich klingt das sehr interessant, ist aber nicht so in meiner normalen Filmgenre. =/
    Zu der Frage "Kennt ihr das, wenn man so richtig Lust auf einen traurigen Film hat?" kann ich direkt auch nur ja sagen!! Ich habe auch so einen Film den ich in die Hand nehme und mir dabei denke "Okee, heute mal ein wenig masochistisch es wird nämlich jetzt freiwillig viel geheult" Die Filme sind halt einfach etwas besonderes! =)

    Ganz liebe Grüße
    Leni =)

    AntwortenLöschen
  4. Huhu Leni,

    dankeschön!♥ Ich liebe meinen Hund so und habe ihn die Woche wo wir Skifahren waren so vermisst, weil wir ihn leider nicht mitnehmen konnten und er dann bei meinem Papa bleiben musste. Aber nächstes Jahr fährt er mit in den Schnee!
    Ja dann weiß ich ja was wir mal alle zusammen machen könnten, wenn wir uns irgendwann mal treffen würden!!!!:D
    Mein Genre ist es eigentlich auch nicht, aber irgendwie keine Ahnung hat er mich mitgezogen. Es gibt glaube ich für jeden einen Film bei dem man sich denkt, ok heute wird geheult!

    Ganz viele Grüße von mit, die jetzt die Wäsche weiter machen muss :-(

    Lara♥

    AntwortenLöschen
  5. Huhu Lara,

    bitteschön!! <3 Es ist immer schwer sein Haustier beim Urlaub zurück zu lassen. Ich kann dich da total verstehen und das zeigt doch nur, wie sehr du deinen Hund doch liebst. =))
    *Lach* Das müssen wir auf jeden Fall tun!!! =D
    Selbst bei Genres gibt es doch immer Ausnahmen oder? ;-) Da bin ich mir auch ganz sicher (außer vielleicht bei Männern? xD)

    Ganz liebe Grüße und du hast auf jeden Fall mein Mitleid! =/
    Leni <3

    AntwortenLöschen