20. Februar 2016

Filmfreitag #7

Heute haben wir ein besonderes Special für euch vorbereitet! Anlässlich der 25 (mittlerweile 30) Follower, haben wir uns überlegt diesen Filmfreitag in VIDEOFORM zu präsentieren. Jap, wenn ihr auf weiterlesen klickt, werdet ihr anstelle eines langen Textes, diesmal ein Video vorfinden.


Vorweg sei gesagt, das wir vorher noch NIE ein Video in dieser Form gedreht haben. Wir verfolgen zwar Booktuber und andere Vlogger auf Youtube, aber selbst, haben wir uns bisher noch nicht dran gewagt. Das ist also quasi unser erster Versuch, der sehr, sehr, SEHR viel Zeit in Anspruch genommen hat.
Wir haben insgesamt 4 Stunden gedreht und nochmals 14 Stunden mit dem schneiden des Videos verbracht. Das rendern hat auch fast nochmal 3 Stunden gedauert (lag daran das Andrea's Pc beim ersten Versuch 1 1/2 Stunden gebraucht hat, nur um dann ein Kuddelmuddel abzuliefern) und der Upload hat auch nochmal 1 Stunde in Anspruch genommen. Insgesamt haben wir uns also so um die 22 bis 23 Stunden mit dem Video beschäftigt.

Der heutige Filmfreitag beschäftigt sich mit dem Thema:


Star Wars - Das Erwachen der Macht

Spoiler sind im Video gekennzeichnet und können übersprungen werden.



Uns selbst, sind natürlich einige Dinge beim drehen und schneiden aufgefallen, die uns nicht ganz so gefallen haben. Es ist sehr blöd gelaufen, das die Kamera sowohl in der Mitte als auch am Ende des Videos einfach aufgehört hat zu filmen. Uns wurde zwar angezeigt, das sie aufgehört hat, allerdings erst viel zu spät. Erst beim Schnitt haben wir gesehen, das teilweise 10 Minuten fehlen. Dieser Fehler wird in Zukunft, hoffentlich, nicht wieder vorkommen. Wir werden uns einen Timer stellen und alle 15 Minuten werden wir dann die Daten von der Kamer auf den PC ziehen. Damit hoffen wir den Verlust von Videomaterial zu vermeiden.

Ein weiterer Punkt ist der, das wir so aufgeregt waren, das wir uns teilweise wiederholt haben. Den Anfang des Videos haben wir gut hinbekommen, da wir die Sätze, die wir sagen wollten, aufgeschrieben hatten. Dadurch wirkt das ganze zwar etwas, "gestellt", aber immerhin haben wir genau das gesagt was wir sagen wollten. Bei unserer Meinung und dem Ende, haben wir auf so eine Art Drehbuch (oder Script) verzichtet. Wir haben quasi improvisiert und so getan, als würden wir Freunden von dem Film erzählen. Wie man im Video merkt, ist es dadurch stellenweise etwas chaotisch geworden. Nervösität bringt die Gedanken ganz schön durcheinander xD Allerdings haben wir jetzt schon aus dem Fehler gelernt und werden uns für nächste mal jeder eine Liste mit Stichwörtern machen. Wir werden also weiterhin frei reden, aber wir werden uns dann an einer Reihenfolge orientieren, damit nichts doppelt gesagt wird.

Diese beiden Punkte braucht ihr also quasi nicht nochmal in den Kommentaren zu erwähnen, da wir das schon selbst festgestellt haben. Sollte euch noch etwas anders aufgefallen sein, lasst es uns bitte in den Kommentaren wissen! Aus Fehlern lernt man ja schließlich. :)

Wer sich wundert warum der Filmfreitag an einem Samstag kommt, der sei versichert das das eine Ausnahme ist. Eigentlich sollte der Post gestern veröffentlicht werden, allerdings hatte Andrea Probleme mit dem Internet, weswegen der Post erst heute erscheinen konnte. Das tut uns leid.
 
Andrea & Lara

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen