11. März 2016

Filmfreitag #8


Mein heutiges Thema wird folgendes sein:

Meine liebsten koreanischen Filme

Auch in dieser Liste sind die Genre wieder bunt gemischt. Meine Meinung zu den einzelnen Filmen wird diesmal etwas kürzer ausfallen, da blogger meinen komplett fertigen Entwurf gelöscht hat und ich nun hier sitze und alles nochmal neu schreiben muss. Das wird mir eine Lehre sein, meine Entwürfe nur bei Blogger zu speichern, anstatt nochmal in einem Textprogramm. :'(
Trotzdem wünsche ich dir viel Spaß beim lesen.


Vorweg solltest du wissen das es für Deutsche schwer ist, koreanische Namen richtig auszusprechen. Wenn man über keinerlei koreanische Sprachkentnisse verfügt ist es fast unmöglich die lateinische Umschrift korrekt auszusprechen. Der Klang ist auch ein komplett anderer. Normalerweise besteht ein koreanischer Name aus 3 Silben, hierbei gilt zu beachten das der Nachname vor dem Vornamen steht. Beispiel: Lee Yong Goo. "Lee" ist hier der Nachname und der Vorname wäre in diesem Fall "Yong Goo". (Yong-Goo)

Übrigens möchte ich dich auch hier nochmal auf unseren letzten Filmfreitag aufmerksam machen. Unser letzter Filmfreitag war nämlich ein Special, das uns viel Aufwand und Mühe gekostet hat. Es würde uns also freuen, wenn du auch dort einmal vorbeischaust. Dafür einfach >> hier klicken <<.

Miracle in Cell No. 7
Der Film ist aus dem Jahr 2013. Bei den Genren haben wir einen bunten Misch. Hauptsächlich ist der Film aber im Bereich Drama/Tragedy angesiedelt. Glücklicherweise hat der Film aber auch eine ordentliche Portion Comedy.

Beschreibung:
Lee Yong Goo ist ein geistig beeinträchtigter Vater, der zusammen mit seiner 6 Jahre alten Tochter in einem runtergekommen Haus lebt. Lee Yong Goo hat lange Zeit Geld angespart um seiner Tochter einen Sailor Moon Rucksack zu kaufen. Leider wird ihm dieser, aber von einem Polizeichef weggeschnappt. Er gerät in eine körperliche Auseinandersetzung mit dem Mann. Die kleine Tochter des Polizeichefs beobachtet das ganze und beschließt Lee Yong Goo zu einem anderen Shop zu führen, der angeblich den gleichen Rucksack verkaufen soll. Leider passiert auf dem Weg ein Unglück und das kleine Mädchen stirbt. Bei dem Versuch das Mädchen wiederzubeleben, wird er von einer Frau gesehen, die denkt er würde das Mädchen sexuell belästigen. Sie ruft die Polizei und Lee Yong Goo wird wegen Entführung, Vergewaltigung und Mordes angeklagt. Die Polizei nutzt die Beeinträchtigung des Vaters aus und zwingt ihn ein Geständniss abzulegen. Der unschuldige Lee Yong Goo landet daraufhin in Zelle 7 eines Hochsicherheitsgefängnisses.

Diesen Film habe ich damals gemeinsam mit einer Freundin geschaut, da sie mir ständig davon vorgeschwärmt hatte. Ehrlich gesagt konnte ich zu Beginn nicht glauben, das bei diesem Film sogar gestandene Männer anfangen wie ein Baby zu heulen. Tja, da hatte ich mich wohl geirrt. Dieser Film nimmt deine Gefühle und spielt damit wie eine Katze. Man durchläuft so ziemlich jede Gefühlsebene, von Freude über Trauer bis hin zu Wut. Vergleichen kann man den Film in etwa mit "The Green Mile". Wenn du also The Green Mile schon mochtest, MUSST du dir diesen Film ansehen. Allerdings solltest du einen Haufen Taschentücher bereitlegen. Du wirst sie brauchen.
Auf asianwiki hat der Film momentan einen Score von 96% bei 2798 Votes.
Auf mydramalist hat der Film momentan 9,3 Punkte (von 10) bei 4146 Votes.


A Werewolf Boy
Der Film ist aus dem Jahr 2012. Genretechnisch ist dieser Film im Drama-, Romance- und Fantasybereich unterwegs.

Beschreibung:
Eine Mutter zieht mit ihren beiden Kindern Soon Yi und Soon Ja aufs Land. Die ältere der beiden Geschwister, Yoon Yi, leidet nämlich an einem Lungenleiden, weswegen ihr behandelnder Arzt ihr empfohl aufs Land zu ziehen. Das Haus wird ihnen zur Verfügung gestellt von Ji Tae. Ji Tae ist der Sohn eines Geschäftspartners, mit dem der Vater der kleinen Familie vor seinem Tod zusammengearbeitet hatte.
Während sich die Familie an ihre neue Umgebung gewöhnt, macht Soon Yi eine interessante Entdeckung. In einem abgeschlossenen Raum, findet sie einen verwilderten Jungen. Die Familie beschließt sich um den Jungen zu kümmern, da sie glauben er wäre eine Kriegswaise, der nicht besonders gute soziale Kompetenzen besitzt. Der Junge fängt an sich für Soon Yi zu interessieren, was Ji Tae absolut nicht gefällt..

Auch diesen Filme habe ich mir auf Empfehlung einer Freundin angesehen. Es ist ein wirklich süßer und schöner Film, bei dem man lachen und weinen kann. Ehrlich gesagt hätte ich mir zwar gewünscht das etwas näher auf Ji Tae und seine Vergangenheit mit Soon Yi eingegangen wäre oder wie genau unser mysteriöser Junge in dieser Scheune gelandet ist, aber alles in allem war es ein sehr gelungener Film. Es ist wohl einer dieser Filme, bei dem man die Protagonisten ins Herz schließt und bei dem man mit einem Lächeln auf dem Lippen zuschaut wie sich die zarte Romanze entfaltet.
Auf asianwiki hat der Film momentan einen Score von 96% bei 3069 Votes.
Auf mydramalist hat der Film momentan 8,9 Punkte (von 10) bei 9438 Votes.

So, das waren jetzt auch schon meine Empfehlungen im Drama bzw Romance Bereich. Meiner Meinung mach sind die Koreaner zwar ganz vorne mit dabei, wenn es darum geht Romance Dramen zu machen, aber bei den Romance Filmen, haben sie es nicht ganz so drauf. Naja, dafür können sie halt Action deutlich besser.
Einen Film möchte ich dir aber noch empfehlen. Er gehört zwar nicht zu meinen Lieblingen, aber er hat immerhin einen ziemlich hohen Score auf mydramalist erreicht. Es handelt sich um Spellbound. Der Film ist aus dem Jahr 2011 und es handelt sich um eine romantische Komödie mit Fantasyelementen.
So. Jetzt mache ich aber wieder weiter mit meinen Lieblingen im Actionbereich.

Cold Eyes
Der Film ist aus dem Jahr 2013. Es handelt sich um einen Suspense-Thriller. Weitere Genre sind Action, Crime und Detective.

Beschreibung:
Detective Hwang leitet ein spezielles Überwachungsteam, der Polizeibehörde. Yoon Ju möchte gerne diesem Team beitreten und muss ihr Können im speichern von Erinnerungen und Beobachten unter Beweis stellen. Glücklicherweise besteht sie den Test und wird das neuste Mitglied des Überwachungstrupp.
Gerade als Yoon Ju sich dem Team anschließt, erhalten diese den Auftrag einen Verbrecher und seine Gruppe zu verhaften. Der Anführer dieser Gruppe ist James, ein kaltherziger Mann, der keine Fehler duldet. James ist so gut organisiert, das das Überwachungsteam große Mühe hat ihn aufzuspüren.

Cold Eyes ist ein Film, bei dem wir ganz besonderen "Polizisten" über die Schulter schauen dürfen. Der Film kommt mit recht wenig Blut und Gewaltszenen daher und ist trotzdem von Anfang bis Ende spannend. Die Actionszenen, die Kameraführung, die Kampfszenen, der Schnitt, die Kulissen..die technischen Aspekte bei diesem Film sind grandios! Selbst mir, als Laie, sind diese ganzen Dinge aufgefallen und das muss schon was heißen.
Da der Film noch nicht gerated wurde, würde ich ihn auf FSK 12 schätzen. Ergo, schau ihn dir unbedingt an!
Auf asianwiki hat der Film momentan einen Score von 96% bei 665 Votes.
Auf mydramalist hat der Film momentan 8,1 Punkte (von 10) bei 1180 Votes.

Midnight F.M.
Dieser Film ist aus dem Jahr 2010. Auch hierbei handelt es sich um einen Suspense-Thriller.

Beschreibung:
Die beliebte Fernseh- Late Night Radiomoderatorin Sun Young bereitet sich auf ihre letzte Radioshow vor. Da ihre Tochter, Eun Soo, krank ist, möchte sie mit ihr nach Amerika fliegen, wo sie sich bessere medizinische Hilfe für sie erhofft. Während ihrer Show erhält Sun Young erschreckende Textnachrichten.
In der Wohnung von Sun Young, kümmert sich deren Schwester Ah Young um Eun Soo und ihre eigene Tochter. Irgendwann bricht aber Dong Su in das Apartment ein und schlägt Ah Young bewusstlos. Glücklicherweise findet er aber nur ihre Tochter, denn die kleine Eun Soo, kann sich rechtzeitig verstecken. Dong Su sendet daraufhin Instruktionen an Sun Young, die sie befolgen muss, wenn sie möchte das ihre Schwester und die Kinder überleben.

Ein Film ganz nach meinem Geschmack. Wir haben da die verzweifelte Mutter, die alles tut um ihr Kind zu beschützen. Auf der anderen Seite haben wir den psychisch gestörten Dong Su. Dong Su war wohl der interessanteste Charakter in diesem Film, da er eine sehr interessante Hintergrundgeschichte erhalten hat. Er war eben NICHT der 0815 Bösewicht, der einfach ohne besonderen Grund böse ist, sondern Dong Su hat eine ziemliche Tiefe erhalten. Gerade das machte dieses Katz und Maus Spiel für mich so interessant. Der komplette Film erhält eine gewisse Spannung aufrecht, die zwischenzeitlich immer mal wieder einige Höhen erfährt. Wenn du Probleme mit Gewaltszenen hat, solltest du unter Umständen Abstand von diesem Film halten. Soweit ich informiert bin, hat dieser Film nämlich in Korea das "over 18+" (18세 관람가) rating erhalten.
Ich persöhnlich würde diesen Film aber eher auf FSK 16 schätzen. Aber naja, kommt halt drauf an wie viel man verträgt^^
Auf asianwiki hat der Film momentan einen Score von 87% bei 125 Votes. Auf mydramalist hat der Film momentan 8,1 Punkte (von 10) bei 1125 Votes.

Monster
Dieser Film ist aus dem Jahr 2014. Es handelt sich bei diesem Film um einen Thriller.

Beschreibung:
Bok Soon lebt mit ihrer jüngeren Schwester zusammen. Sie ist etwas langsam und hat einen eher niedrigen IQ. Wenn sie jemand verärgert, wird sie ungehalten. Dann wird sie laut oder greift auch schonmal auf körperliche Gewalt zurück. Aus diesem Grund hat sie den Spitznamen "Crazy Woman". 
(Wenn ich mich recht entsinne, wurde sie sogar eigentlich Crazy Bitch genannt^^)
Eines Tages findet das kleine Mädchen Na Ri ihren Weg zu Bok Soon und deren Schwester. Die beiden Geschwister nehmen das Mädchen bei sich auf, nichtsahenend das ihnen das zum Verhängnis wird. Na Ri wird nämlich von dem Killer Tae Soo verfolgt. Eins führt zum anderen und die Schwester von Bok Soon, wird ermordet. Bok Soon sinnt daraufhin auf Rache.

Ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung was ich an diesem Film so gut finde. Diesen grotesken Humor? Den irgendwie charismatischen Killer, der einen sehr coolen Kleidungsstil hat? Die schauspielerische Leistung? Vermutlich das alles und noch ein bisschen mehr. Die Story ist an einigen Stellen recht verwirrend und auch das Ende hat mich nicht zu 100% zufrieden gestellt, aber ich hatte Spaß beim schauen. Es fließt ziemlich viel Blut in diesem Film, vor allem am Ende, also wenn du einen schwachen Magen hast, solltest du um diesen Film einen Bogen machen.
Auf asianwiki hat der Film momentan einen Score von 91% bei 277 Votes.
Auf mydramalist hat der Film momentan 7,6 Punkte (von 10) bei 896 Votes.


The Man From Nowhere
Es handelt sich bei diesem Film um ein Actiondrama aus dem Jahr 2010.

Beschreibung:
Cha Tae Chik betreibt eine Pfandleihe. Er ist in der Nachbarschaft nur als Ajussih (Eng: Mister) bekannt. Er ist die meiste Zeit alleine und meidet den Kontakt zu anderen, nur das Mädchen So Mi lässt er an sich ran. So Mi lebt in der Nähe von Cha Tae Chik und sie kommt ihn immer dann besuchen, wenn ihre drogensüchtige Mutter Männerbesuch hat. Eines Tages verpfändet So Mi's Mutter eine Tasche mit einer Kamera darin bei Cha Tae Chik. Was er nicht weiß, ist das sich in der Tasche geklautes Heroine befindet. Natürlich dauert es nicht lange bis die Mafia bei ihm auftaucht. Sie wollen die gestohlenen Drogen zurück haben. Als Cha Tae Chik die Schreie der kleinen So Mi hört, übergibt er den Gangstern die Drogen im Austausch gegen So Mi und deren Mutter. Natürlich haben die Mafiosis kein Interesse an diesem Austausch und entführen Mutter und Tochter. Nun liegt es an Cha Tae Chik die beiden zu retten.

Dieser. Film. OMG. Ich habe so geheult! Endlich ein Actiondrama, das sowohl Action als auch Drama gut balanciert. Die Actionszenen sind einfach sehr gut und die Schauspieler machen einen fantastischen Job. Es gibt zwischenzeitlich einige Twists und Turns, die den Film konstant spannend halten. Auch die Polizei spielt in diesem Film eine Rolle und ich war sehr froh zu sehen, das es diesmal einigermaßen kompetente Cops waren xD Diesen Film kann ich nur jedem Ganster/Action/Drama Fan ans Herz legen. Es ist ein Film den man gesehen haben sollte. Es dürfte dich vermutlich auch interessieren, das es den Film komplett auf deutsch gibt. Das spricht für die Popularität und den Erfolg des Films, wenn dieser es sogar nach Deutschland geschafft hat.
Auf asianwiki hat der Film momentan einen Score von 95% bei 1261 Votes.Auf mydramalist hat der Film momentan 9,0 Punkte (von 10) bei 4907 Votes.

Auch bei den Actionfilmen bzw Thrillern habe ich noch 3 weitere Empfehlungen für dich, die es zwar auch nicht in meine Top Liste geschafft haben, aber die man sich auch ohne schlechtes Gewissen ansehen kann.
- Confession of Murder. Ein Suspense-Thriller, bei dem ich laaange gerätselt habe wer nun der Killer ist. Ein Film bei dem die meisten wohl am Ende über die Auflösung überrascht sein dürften.
-  Secretly, Greatly. Ein Film der sowohl Drama, Comedy als auch Action in sich vereint. Es geht um Spione und das Verhältnis zwischen Nord- und Südkorea. Leider zieht sich Secretly, Greatly irgendwann etwas in die Länge, weswegen der Film es leider nicht in meine Top Liste geschafft hat.
- Coin Locker Girl. Auch hier dreh sich wieder alles um die koreanische Gangsterwelt. Genauer gesagt geht es diesmal um Kredithaie. Ein sehr interessanter Film mit guten Schauspielern.


Du hast bis hier hin gelesen? Herzlichen Glückwunsch. Du bist ja ziemlich hartnäckig xD Da du es nun bis hier geschafft hast, würde mich interessieren welche der oben genannten Filme dich ansprechen würden. Falls du noch Empfehlungen für mich hast, kannst du diese auch gerne in die Kommentare schreiben.
Andrea

Kommentare:

  1. Huhu Andrea,

    uija, "Miracle in Cell No. 7" hört sich so heftig an!! =O Es ist doch immer wieder schlimm zu hören, wie eine Schwäche von jemanden so schnell ausgenutzt wird. (Die Polizei nutzt die Beeinträchtigung des Vaters aus und zwingt ihn ein Geständniss abzulegen) Ich habe den Film noch nicht gesehen und der Mann tut mir jetzt schon leid, vor allem weil er ja auch noch Familie hat. Da kann ich mir wirklich sehr gut vorstellen zu heulen wie ein Baby. =/
    "A werewolf boy" hört sich wirklich interessant und auch süß an. Das muss ich mir mal merken!! =) Irgendwie erinnert mich das auch an das Buch "Der Geheime Name", wobei der Junge dort kein Werwolf ist. =D Da geht es auch um einen Jungen, der sein Leben lang nur im Wald gewohnt hat und somit keine Ahnung von moderner Technik... wie zum Beispiel einer Dusche. =D War richtig interessant zu lesen, Fantasy-Elemente waren auch dabei. Die Fantasy-Elemente und auch die Romanze war echt nicht schlecht. ;-)
    Cold Eyes finde ich aber auch wirklich interessant. In letzter Zeit habe ich es irgendwie mit Detektiven und auch im Allgemeinen macht der Klappentext (und besonders deine Worte zum Film) sehr neugierig. =)
    Midnight F. M. klingt wirklich total cool, aber der wäre wohl nichts für mich. ö.ö Allein der Gedanke, in den Schuhen der Mutter zu stecken... *brrr* und dieser Gedanke wäre über den ganzen Film hinweg in meinem Kopf. Das ist eine seelische Qual!! =') Dass die Gewaltszenen dann auch noch so heftig sind, bestärken meine Meinung nur noch. Obwohl ich die Idee, mal keinen 0815 Bösewicht zu haben, doch sehr interessant finde!
    Eine crazy Bitch brauch doch jeder gute Film oder? xD Monster hört sich echt gut an, vor allem auch der charismatische Killer (so charismatisch man halt als Killer sein kann xD). Deine Worte zu dem Film machen sehr neugierig, aber ich bin mir nicht so sicher ob ich mich auf das Wort "charismatisch" beim Killer verlassen kann, da du ja ein Faible für die Bösewichte hast. =D Aber die Story vom Film hört sich mal neu an und macht sehr neugierig!
    "The man from nowhere" erinnert mich irgendwie an den Film "Taken". Kennst du den? Den mochte ich ja mal gar nicht, ist wohl einfach nicht meine Genre. Deswegen spricht mich der Film leider nicht so an, denn bei Kindesentführung hört bei mir wohl alles auf. Solche Filme kann ich mir einfach nicht anschauen, weil ich dann immer zu viel Mitfühle und danach muss ich dann immer einen Disney-Film schauen, um Emotional wieder herunterzukommen. xD Nein, nein, nein, das kann ich mir nicht antun!! ='))

    Übrigens: *yeay* Ich bin ganz schön hartnäckig!! =D Ich finde diese Posts immer total interessant, brauche dafür dann aber auch einen Tag, an dem ich viel Zeit habe. ='D Es sind einfach total viele tolle Empfehlungen dabei und ich finde es so klasse, wie viel Mühe du dir für jedes Detail gibst. Genau deswegen bin und werde ich wohl immer hartnäckig für deine Posts bleiben. ;-)

    Ganz liebe Grüße
    Leni =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Leni,

      auf jeden Fall. Das was da im Film gezeigt wird regt total zum nachdenken an & jaa, ich glaube es gibt keinen Menschen, der bei diesem Film nicht weint :D
      Ach, Der Geheime Name. Das Buch hast du rezensiert gehabt, stimmts? Ich erinnere mich. Das ist damals direkt auf meine WuLi gelandet, nachdem ich deine Rezi gelesen hatte. Also "A Werewolf Boy" ist ein super Film, den man auch mal gemütlich abends schauen kann. Er erinnert mich teils ein bisschen an "Ame & Yuki: Wolfskinder", aber auch nur vom Feeling her.
      Cold Eyes ist auf jeden Fall sehenswert! Super spannend! Wenn du momentan sowieso auf Detektive stehst, kann ich dir den Film nur ans Herzen legen.
      Die Idee ist auf jeden Fall interessant, aber wie du bereits sagtest, die Gewaltszenen sind nicht ganz ohne. Wobei es mich schon überrascht hat, als ich gelesen habe das der Film 18+ sein soll :D
      Auf jeden Fall. Aber die crazy Bitch in Monster ist tatsächlich ein bisschen sehr crazy xD Hahaha, warte, ich verlinke dir mal ein Bild. Der Typ ist schon alleine durch sein grinsen charismatisch: https://45.media.tumblr.com/9619ca0c84f4deaa22607b3726a32de7/tumblr_n3vehdHuMR1sgjvcco1_400.gif
      Also irgendwie hat der im Film halt so eine charismatische Ausstrahlung, bis er anfängt Leute zu killen. Dann ist er einfach ein ziemlich schlimmer Finger xD
      Jap, Taken kenne ich. Habe da auch alle 3 Filme von gesehen.
      Kann ich aber auch verstehen. Der Film hat sogar mich mitgenommen. Vor allem da es um Organhandel bei Kindern geht. Das war schon echt krass. Also zu diesem Film hätte ich dir auch absolut nicht geraten xD

      Ohja, das bist du! :D Ohja, das glaub ich dir. Ich brauche auch meist 3 Tage um so einen Post zu verfassen o:
      Danke, das du dir sogar den kompletten Post durchgelesen hast :D Es freut mich wirklich sehr, das es bei dir so gut ankommt :)
      Im Übrigen wird wohl irgendwann auch noch eine Liste mit chinesischen/HK Filmen kommen, aber dafür habe ich momentan noch zu wenige Filme aus diesem Land gesehen. Ich glaub es sind momentan nur 9 Stück und davon sind bisher nur 3, die ich absolut liebe :D Da werde ich noch mindestens 2 weitere Filme brauchen, damit sich so eine Empfehlungsliste lohnt :3

      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen