14. April 2016

[R] Die Wolfselbin 1

Die Wolfselbin: Der Dämon
(Rezension geschrieben von Andrea)






Preis: 1,49 € [eBook]
Einband: eBook
Seitenanzahl: ca 105 Seiten
Altersempfehlung: ab ca 14 Jahren
Meine Wertung: 4 verrückte Gesichter.
Reihe: 1. Teil der "Wolfselbin"- Trilogie.
Autor: Susanne Ferolla
Verlag: Digital Publishers
Auf Amazon kaufen!









Inhalt:

Vor 17 Jahren entschied die schwangere Menschenfrau Abelka, ein neugeborenes Mädchen aufzunehmen. Bei dem Mädchen handelt es sich um Jerlin, eine junge Wolfselbin. 17 Jahre lang verheimlicht Abelka ihrer Ziehtochter, was mit deren leiblichen Mutter geschah. Florin, Abelka's Sohn, kommt allerdings hinter das Geheimnis und versucht es um jeden Preis zu wahren, aus Angst Jerelin könnte ihn sonst verlassen. In Thoran beginnen sich währendessen dunkle Mächte zu erheben.

Rezension:

Diesmal gibt es eine eher kurze Rezension. Das liegt daran das das Buch auch sehr kurz ist. Über ungefähr 105 Seiten lässt sich halt nicht ganz so viel schreiben^^
Die Wolfselbin: Der Dämon hat mich ziemlich überrascht. Ich stehe kurzen Büchern, also jenen die gerade mal so um die 100 Seiten haben, immer etwas kritisch gegenüber. Die Wolfselbin hat es aber irgendwie geschafft mich von der ersten bis zur letzten Seite zu fesseln. Der Schreibstil ist super flüssig und die Fantasyelemente sind großartig! 
Die Charaktere haben alle ihre Stärken und Schwächen. Einige von ihnen waren mir direkt sympathisch, während ich anderen am liebsten eine reingehauen hätte.
Leider kommt die Wolfselbin Jerelin in diesem Buch erstmal nur als Nebencharakter vor. Wir begleiten hauptsächlich Florin, einen Menschen, und sehen die Welt aus seinen Augen. Leider muss ich gestehen, das der Junge mir erst absolut gar nicht gefallen wollte. Erst auf den letzten Seiten, wurde er mir ein bisschen sympathischer. 

Jaaa, ich kann es immernoch nicht ab wenn Kerle schwächlich sind. Wenn sie den Mund nicht aufmachen oder sich nichtmal versuchen zu wehren. Am liebsten würde ich solche Charaktere einfach schütteln, bis ihnen endlich mal ein paar Eier wachsen!

Allgemein merkt man dem Buch aber seine Kürze an. Zu Beginn des Buches wird man förmlich mit vielen unterschiedlichen Namen erschlagen und auch die Welt, in der das ganze spielt, wird nur sehr langsam erklärt. Man wird also quasi ins Geschehen geworfen und ist erstmal komplett überfordert. Mit der Zeit habe ich mich aber zurechtfinden können und konnte dann das Buch wirklich genießen.
Das Ende wartet mit einem wirklich fiesen Cliffhanger auf! Dafür will ich nun aber umso mehr wissen wie es weiter geht und vor allem ob und wie sich die Charaktere entwickeln.

Abschließende Meinung:
Es handelt sich bei diesem Buch um einen schön geschriebenen Auftakt, auch wenn das Buch leider nur wenige Seiten hat. Einen halben Stern ziehe ich außerdem noch wegen Florin ab. Das Kerlchen wollte mir einfach nicht gefallen^^ Von mir bekommt Die Wolfselbin: Der Dämon deswegen 4 von 5 verrückte Gesichter.


Was haltet ihr von Büchern, die nur um die 100 Seiten haben? Wie steht ihr zu Perspektivwechseln?
Andrea

Kommentare:

  1. Hallo Andrea,
    von dem Buch habe ich bislang noch nichts gehört. Mit deiner Rezension hast du mich sehr neugierig gemacht.
    Kurze Bücher finde ich als kleine Abwechslung zu den teilweise richtig dicken Fantasybüchern sehr gut. Ich mag einen straffen und dafür durchweg spannenden Handlungsstrang sehr.

    Ganz liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Andrea,

    von dem Buch/eBook habe ich bis eben auch noch nichts gehört, aber ich muss zugeben, dass es mir dieses geniale Cover total angetan hat!! *o* Es! Sieht! Toll! Aus!!
    Auch deine Rezension klingt total positiv, vor allem dafür, dass dieses Buch eher ein Büchlein ist. =) Das Buch kommt direkt mal auf meine Wunschliste! Du kennst doch bestimmt (vielleicht?) Mirai Nikki oder? Da ist der Protagonist doch auch so ein Schwächling, während das Mädchen wohl eher Hosen tragen sollte und er ihren Rock übernehmen könnte. Der war mir auch nicht ganz so sympathisch, gerade wegen diesem "schwächlicher Kerl"-Faktor. Deinen Kritikpunkt kann ich also soooo gut verstehen. =D

    Liebe Grüße
    Leni =)

    P.S. Wie ich sehe, verändert sich der Aufbau eures Blogs immer Stück für Stück. Hier zitiere ich mal: "Es! Sieht! Toll! Aus!!" =D

    AntwortenLöschen