6. Dezember 2016

[R] Grischa Band 3

Grischa - Lodernde Schwingen
(Rezension geschrieben von Andrea)






Preis: 12,99 € [eBook]
Einband: Hardcover
Seitenanzahl: 432 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren.
Meine Wertung: 4 verrückte Gesichter.
Reihe: 3. Buch der "Grischa" Trilogie.
Autor: Leigh Bardugo
Verlag: Carlsen
Auf Amazon kaufen!



Rezension, Band Eins: >>hier<<.
Rezension, Band Zwei: >>hier<<.







Inhalt:

Erneut müssen Alina und Maljen vor dem Dunklen flüchten. Der Asket bietet ihnen dabei die perfekte Zufluchtsstätte in einem Höhlengeflecht, tief unter Rawka. Allerdings kann Alina dort unten nicht ihre Kraft aufrufen. Während sie immernoch mit ihren Verletzungen zu kämpfen hat, wird sie von Tag zu Tag schwächer. Um wieder zu Kräften zu kommen, muss sie an die Oberfläche zurück kehren. Alte Freunde begleiten sie bei ihrer Suche nach dem letzten Kräftemehrer, dem Feuervogel. Aber auch der Dunkle ist nicht untätig. Der finale Kampf rückt immer näher..


Rezension:

Wir sind wieder zurück in Rawka und Alina bereitet sich auf die letzte Schlacht vor. Sie muss den letzten Kräftemehrer finden und einige schwierige Entscheidungen treffen. Mir hat der letzte Teil der Trilogie leider nicht ganz so gut gefallen wie die Vorgängerbände. Zum einen lag es daran, das ich zu viel Zeit zwischen Band 2 und Band 3 habe verstreichen lassen. Ich hatte also schon fast keine Ahnung mehr welche Nebencharaktere was für Fähigkeiten hatten und was ihnen im zweiten Band zugestoßen ist. Glücklicherweise gibt es hinten im Buch ein seeeehr hilfreiches Glossar, das nicht nur russische Wörter erklärt, sondern auch die Charaktere aufgeführt hat. So konnte ich nochmal fix nachlesen was Sache ist. Auch die wunderschöne Karte vorne im Buch, hat mir wieder sehr geholfen die Strecke nachzuvollziehen, die Alina und ihre Freunde genommen haben.

Ein Bild der Karte, findet ihr in meiner Rezension zum zweiten Band der Grischa Trilogie, dafür einfach hier klicken.

Mein zweiter kleiner Kritikpunkt ist das Ende. Ich hatte irgendwie auf ein bitteres Ende gehofft und wollte tatsächlich kein Happy End sehen. Tja, leider gab es doch eine Art Happy End, was mir absolut nicht gefallen wollte. Schlimm genug das sich Alina ausgerechnet den langweiligsten der drei Love Interests ausgesucht hat, aber dann ist auch noch mein Lieblingscharakter gestorben und ich musste echt eine Träne zurück halten. Gut, es war mir schon seit dem zweiten Band klar, das er sterben würde, aber wie er dann gestorben ist, hat mich irgendwie unbefriedigt zurückgelassen.
Grundsätzlich muss ich aber wirklich sagen, das Leigh Bardugo eine großartige Fantasywelt erschaffen hat. Sie schreibt sehr atmosphärisch und schafft es Charaktere zu schaffen, die nicht nur gut und böse sehen. So hat Alina beispielsweise nicht nur die negativen Dinge in dem "Dunklen" gesehen, sondern sie hat ihm auch zugestanden, das er in einigen Punkten Recht hat. Ja sogar, das sein Traum eigentlich ganz wünschenswert ist. Nur konnte sie mit seiner rangehensweise überhaupt nicht umgehen. Während Alina also eher diplomatisch handelt und nur im Notfall ihre Kraft einsetzt, so hat der Dunkle diese Hemmungen nicht. Er nutzt alles um seine Ziele zu erreichen.
Sehr schön fand ich, das man in diesem Buch sehr gut gemerkt hat, das alles im Leben auf die Perspektive ankommt, aus der man das Leben betrachtet. Nur weil der eine Mensch seine Entscheidung als sinnvoll oder gut betrachtet, so kann jemand anderes diese Entscheodung als sinnlos und schlecht ansehen.
Es sind unterschiedliche Blickwinkel und ich habe nach diesem Buch tatsächlich angefangen über diese neue Erkenntnis zu grübeln.

Abschließende Meinung:
Auch der letzte Teil der Grischa-Trilogie konnte mich wieder fesseln. Der Schreibstil, der Aufbau der Fantasywelt und die Persönlichkeit der Protagonistin konnten mich überzeugen. Leider hätte ich mir ein ganz anderes Ende gewünscht und mir hat die Liebesgeschichte nicht gefallen.
(Was daran lag, das ich das Männlein einfach nicht leiden kann)
Trotzdem empfehle ich JEDEM Fantasyfan diese Trilogie zu kaufen und schnell nacheinander wegzulesen! Ihr verpasst wirklich eine tolle Fantasywelt mit viel Flair, wenn ihr euch diese Trilogie entgehen lasst.
Von mir gibt es daher 4 von 5 verrückte Gesichter.

Ich für meinen Teil werde mir auch so bald wie Möglich die anderen Bücher von Leigh Bardugo zulegen. Habt ihr schonmal was von der Autorin gelesen oder liegt eines ihrer Bücher auf eurem SuB? Ist es bei euch schonmal vorgekommen, das ihr euch KEIN Happy End gewünscht habt, weil es so gut zur Story gepasst hätte?

Andrea

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen