2. Mai 2017

[HR] Star Wars Episode 1

Star Wars Episode 1 - Die Dunkle Bedrohung
(Hörbuchrezension geschrieben von Andrea)






Preis: 14,99 € [D], 12,95 € [Download]
Einband: CD
Länge: 606 Minuten
Altersempfehlung: ab 12 Jahren.
Meine Wertung: 4 verrückte Gesichter.
Reihe: 1. Band einer Reihe.
Autor: Terry Brooks
Verlag: Random House Audio
Auf Amazon kaufen!












Inhalt:

Jedimeister Qui-Gon Jinn und sein Schüler Obi Wan Kenobi haben den Auftrag die Königin von Naboo, Amidala, zu beschützen. In einer waghalsigen Flucht, können sie nur knapp den Kampfdroiden entkommen. Durch ihr beschädigtes Schiff ist die Truppe gezwungen auf dem Wüstenplaneten Tatooine zu landen. Dort soll sich ein wichtiges Ersatzteil auftreiben lassen. In einem Laden, trifft Qui-Gon Jinn auf den jungen Sklaven Anakin Skywalker. Der junge träumte schon lange davon, eines Tages ein Pilot und Jediritter zu werden. Qui-Gon Jinn spürt, das Anakin etwas besonderes ist. Die Macht ist ungewöhnlich stark in ihm. Aber auch das Böse schläft nicht. Eine unheilvolle Kraft erhebt sich in der Galaxie und bedroht den Frieden.


Rezension:

Die Aufmachung des Hörbuchs (und der Bücher) finde ich mehr als gelungen! Dieser metallene Look passt einfach perfekt zu der Saga. Das Darth Maul als Bösewicht dieses Teils auf dem Cover abgebildet ist, gefällt mir auch sehr gut. So sind die Cover generell zwar schlicht gehalten, haben aber einprägsame oder wichtige Figuren auf dem Cover.

Der Schreibstil von Terry Brooks ist sehr bildhaft. Er beschreibt gerne und viel. Das fällt vor allem bei der Umgebung auf. Leider kommen aber Beschreibungen der unterschiedlichen Aliens etwas kurz. Für mich aber auch irgendwie verständlich. Ich hätte auch nicht gewusst, wie ich bestimmte Rassen beschreiben sollte.
Was Terry Brooks aber so gar nicht drauf hat, sind Action Szenen. Die kommen bei ihm viel zu knapp. Die Actionszenen im Film waren einfach bombastisch! Vor allem der Lichtschwertkampf am Ende war für mich einer der besten, aus der ganzen Saga. Leider kommt genau der im Buch nicht wirklich gut rüber. Fans von Action kommen hier also doch eher weniger auf ihre Kosten und könnten unter Umständen enttäuscht zurückgelassen werden.

Grundsätzlich handelt es sich bei Star Wars um eine Abenteuergeschichte im Weltall. Es sind unterschiedliche wichtige Charaktere, weswegen die Hauptcharaktere schwer zu bestimmen sind. In diesem Teil sind es wohl Anakin Skywalker, Padme Naberrie und der Jediritter Qui-Gon Jinn.
Als erstes treffen wir auf die Jediritter Qui-Gon Jinn und Obi Wan Kenobi. Die beiden sind in diplomatischer Mission unterwegs. Qui-Gon Jinn ist ein Jedimeister, der auf die 60 zugeht. Es hat schon einige Schlachten geschlagen und kennt sich mit der Macht aus. Allerdings weiß er auch, was seine Schwächen sind. Sein Schüler, Obi Wan Kenobi ist noch in der Ausbildung. Beide sind sehr symphatische Figuren. Qui-Gon weil er so eine Ruhe mitbringt und Obi Wan, weil er sich unbedingt beweisen möchte.
Padme Naberrie ist eine junge, aber vor allem kluge junge Frau. Sie ist einfühlsam und freundlich, hat aber gleichzeitig eine große Verwantwortung zu tragen. Padme ist eine meiner liebsten Star Wars Figuren. Sie handelt immer bedacht, aber wirkt trotzdem sehr menschlich. Ein wirklich gutes Vorbild für junge Frauen!
Der 9 jährige Sklavenjunge Anakin ist ein fröhliches Kind. Er war schon immer besonders. Nimmt seine Umwelt anders wahr, als andere. Er hängt sehr an seiner Mutter und hat große Träume. Man schließt den Jungen schnell ins Herz durch sein neugierige und offene Art. 

Es sind extrem viele Faktoren, die für mich Star Wars so interessant machen. Es gibt Abenteuer, fremde Welten, Drama, Action und einen gewissen Anteil an Liebe. Auch die Tatsache, das so viele Charaktere einen entscheidenen Punkt im Fortlauf der Story bilden, finde ich großartig. So sieht man das große Ganze aus unterschiedlichen Sichten. Wir verfolgen unterschiedliche Geschichten, die sich irgendwann überschneiden und dann zu einem Finale zusammenlaufen.

Für Fans der Filme:
Terry Brooks hat diesen Roman nach dem Drehbuch von George Lucas geschrieben. Grundsätzlich wird der Film nacherzählt, allerdings liefert Brooks auch viele Hintergrundinformationen, die im Film so nicht vorkamen. Einige Nebencharaktere bekommen eine Hintergrundgeschichte. Die Hauptcharaktere werden sogar noch besser beleuchtet, indem man in deren Gefühls- und Gedankenwelt eintauchen kann. Fans der Star Wars Saga kann ich wirklich nur empfehlen einen Blick in die Bücher zu werfen! 

Zum Hörbucherlebnis:
Gesprochen wird dieses Hörbuch von Philipp Moog, der kein Neuling in der Star Wars Welt ist. In der deutschen Fassung der Filme, spricht er nämlich Obi Wan Kenobi. Beim hören hat man wirklich rausgehört wie viel Spaß ihm dieses Hörbuch gemacht hat. So versucht er die unterschiedlichsten Akzente zu benutzen, um die Buchfiguren wie jene im Film klingen zu lassen. Natürlich ist das gerade bei den Frauen nicht so einfach, allerdings finde ich das er einen wirklich guten Job gemacht hat. Seine Stimme ist generell extrem entspannend. So wäre ich bei ruhigen Passagen öfter fast eingeschlafen, weil seine Stimme mich so beruhigt hat. An der Art und Weise wie das Hörbuch gesrpochen wird, kann ich also absolut nicht aussetzen!

Abschließende Meinung:
Sollte ihr nach einem Hörbuch suchen, das von einer sehr angenehmen Stimme gesprochen wird, dann seid ihr hier genau richtig! (Vor allem wenn ihr Hörbücher zum einschlafen braucht). Auch Fans der Star Wars Saga kann ich dieses Hörbuch nur ans Herz legen. Ich für meinen Teil habe das Hörbuch schon heimlich gefeiert, als ich nur gesehen habe wer das Buch vorliest. Der kleine Minuspunkt liegt an dem Schreibstil von Terry Brooks. Er verliert sich teilweise zu sehr in Beschreibungen und konnte auch die Action nicht ganz so gut vermitteln. Von mir gibt es daher 4 von 5 verrückte Gesichter.


Hört ihr regelmäßg Hörbücher? Welches Hörbuch hat euch alleine von der Stimme des Vorlesers am besten gefallen? Was haltet ihr von Büchern zu Filmen?

Andrea

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen