15. Juni 2017

[R] Paper Princess - Rezension Lara

Paper Princess - Die Versuchung
(Rezension geschrieben von Lara)






Preis: 9,99 € [eBook], 12,99€ [D]
Einband: Klappenbroschu
Seitenanzahl: 384 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren.
Meine Wertung: 5 verrückte Gesichter.
Reihe: Erster Band einer Reihe.
Autor: Erin Watt
Verlag: Piper
Auf Amazon kaufen!










Inhalt:

Die siebzenjährige Ella hat bisher nur in armen Verhältnissen gelebt. Seit dem Tod ihrer Mutter, schlägt sie sich mit unterschiedlichen Jobs durchs Leben. Doch sie will ein bessere Zukunft. Geht neben den Jobs noch zur Schule. Als eines Tages der Milliardär Callum Royal vohr ihr steht und behauptet ihr Vormund zu sein, bietet sich für Ella eine Chance. In der Villa der Royals angekommen, lernt Ella die fünf Söhne ihres Vormundes kennen. Alle sehen auf den ersten Blick attraktiv aus, strafen Ella aber mit Abscheu und Hass. Besonders Reed Royal scheint es auf Ella abgesehen zu haben, dabei fühlt diese sich extrem zu dem jungen Mann hingezogen. Um in diesen Haushalt zu überleben bedarf es an einem klugen Kopfchen und Durchaltevermögen. Trotzdem wird Ella immer wieder an ihre Grenzen getrieben.


Rezension:

!!!Meine Rezension enthält Spoiler!!!

Ich war ziemlich überrascht, dass dieses Buch mich so geflashed hat. Es ist das erste mal das ich etwas von Erin Watt gelesen und ich muss sagen ihr Schreibstil hat mir sofort gut gefallen. Er ist flüssig und man kann gut folgen. Ebenfalls ist man von Anfang an in der Story drin und fühlt sich mit Ella verbunden.


Die Charaktere:

Zu den Charakteren kann ich sagen, dass ich mit allen gut warm geworden bin und mir eigentlich alle gut gefallen haben. Mir haben die Royals am Anfang so gar nicht zugesagt und ich dachte am Anfang, dass ich mit denen wohl nie warm werde, aber dennoch habe ich im Laufe der Story immer mehr ihnen hin gefunden. Callum Royal war mir eigentlich von Anfang an sympathisch auch wenn ich seine Hintergründe manchmal nicht verstehen konnte oder warum er überhaupt Brooke als Freundin hatte, die ich im übrigen nicht leiden konnte. Ella ist auch ein Charakter der mich wahnsinnig angesprochen hat, da sie obwohl sie viel durchgemacht hat immer noch so taff und selbstbewusst ist. Auch Easton wird im Laufe des Buches sympatischer und man könnte fast meinen er wächst mir, obwohl er immer so scheiße zu Ella war am Anfang ans Herz. Zu Reed möchte ich auch noch kommen. Ich fand das er am Anfang dadurch das er eben so ruppig zu Ella war ziemlich anziehend war und die Liebesgeschichte zwischen Ella und Reed hat mich komplett fertig gemacht, allerdings konnte ich am Ende Reeds Entscheidung etwas mit der Ex von seinem Vater anzufangen nicht verstehen. 



Ella tut mir in der Story einfach zwischendurch immer wieder leid, denn sie hat bis auf Val niemanden mit dem sie reden kann und wird in der Schule auch von Jordan nur niedergemacht und dann kommt noch die Aktion mit Daniel hinzu. Ella musste so vieles durchmachen und trotzdem verliert sie den Mut nicht und das gefällt mir so an ihr. 


Fazit:

Ich finde das Buch in allem ziemlich gelungen und werde durchaus auch die anderen Teile lesen. Ich bin schon echt gespannt darauf wie es weiter geht. Für mich ist dieses Buch eine Art Fifty Shades of Grey, da die Sprache die genutzt wird FSOG sehr ähnelt und ich glaube deshalb macht es Paper Princess auch zu einem meiner liebsten Bücher! Deshalb bekommt es von mir: 5 von 5 lustige Gesichter.





Abschließend wollte ich euch noch schnell eine kleine Songempfehlung geben. Und zwar habe ich während ich das Buch gelesen habe immer und immer wieder Attention von Charlie Puth gehört! Ich finde der Song passt super zu dem Buch. Sagt mir doch mal eure Meinung. Gerne zu dem Buch und zu dem Lied.

 



Lara♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen