4. Januar 2018

[R] The Chosen One 1

The Chosen One - Die Ausersehene
(Rezension geschrieben von Andrea)






Preis: 12,90 € [D], 3,99 € [eBook]
Einband: eBook
Seitenanzahl: 244 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren.
Meine Wertung: 3 verrückte Gesichter.
Reihe: Erster Band einer Reihe.
Autor: Isabell May
Verlag: Bastei Lübbe












Inhalt:

Die 17 jährige Skadi ist eine Ausersehene. Eine der wenigen Frauen, die noch Kinder gebären können. Der Großteil der weiblichen Bevölkerung ist unfruchtbar, wodurch die wenigen fruchtbaren Frauen besonders hoch angesehen werden. Sie leben im Luxus. Hinter dicken Mauern verborgen und müssen mit ausgewählten Männern schlafen, damit der Fortbestand gesichert ist. Kurz vor ihrer ersten Vereinigung flieht Skadi und trifft auf den netten Finn. Gemeinsam mit ihm und seinen Freunden, begibt sie sich auf ein Abenteuer, das sie an allem, was sie bisher geglaubt hat, zweifeln lässt.


Rezension:

"The Chosen One- Die Ausersehene" ist eine Art magische Dystopie, die mit vielen bekannten Elementen aufwartet und leider auf den ersten Blick nichts neues bietet. Trotzdem hat Isabell May es geschafft, mich mit ihrem Schreibstil zu fesseln, sodass ich das Buch in wenigen Tagen durchgelesen hatte.

In "The Chosen One" begleiten wir die junge Ausersehene Skadi, wie sie das Leben hinter den Mauern satt hat und auf neue Freunde trifft. Natürlich ist Skadi keine gewöhnliche Protagonistin, denn in ihr schlumert eine Macht, die es zu entdecken gilt. Außerdem ist sie, für dieses Genre typisch, zwischen zwei jungen Männern hin- und hergerissen. Gott sei dank, zieht sich diese Dreiecksbeziehung aber nicht in die Länge, sondern wird recht schnell auf den Punkt gebracht indem Skadi sich klar wird, was für Gefühle sie sowohl für Jaro als auch für Finn hegt.

Die Liebesgeschichte fand ich dann auch recht schön beschrieben, wobei mich das "überdramatisieren" an einigen Stellen arg mit den Augen hat rollen lassen. Sehr tiefe Gefühle in kurzer Zeit. Ein sehr extremer Herzschmerz, Solche Dinge eben.
Grundsätzlich ist es aber eine angenehme Liebesgeschichte, die man gerne verfolgt und bei der man Skadi's Wahl sehr gut nachvollziehen kann.

Skadi, Jaro und Finn sind super symphatische Charaktere, die ich alle gerne auf ihrer Reise begleitet habe! Die nebencharaktere haben bis dato noch zu wenig Tiefe erhalten um sie einschätzen zu können, aber was ich bisher von ihnen gelesen habe, hat mir gefallen. Zu den "Bösewichten" lässt sich noch nicht viel sagen. Wenn sie genauso gut durchdacht sind wie unser Dreiergespann, dann kann eigentlich gar nichts schief gehen. :)

Storytechnisch schwankte das Buch von spannend zu "es passiert zu wenig". Mehr Erklärungen und eine weniger gradlinige Erzählweise hätten dem Buch deutlich besser getan. So kam es mir viel zu sehr vor, als würden gewissen Punkte einer Liste abgearbeitet werden um sowohl die Beziehungen als auch die Story voran zu bringen. Es war einfach alles viel zu geplant und gewollt. Die ganzen Storyinhalte sind schon arg verbraucht und kommen in jedem zweiten Jugendbuch vor, weswegen man einfach erahnen kann was passiert. Trotzdem macht Isabell May ihre Sache gut. Mal davon abgesehen das ich die Storyinhalte schon hundertmal irgendwo anders gelesen habe, kann ich sonst nichts an der Story aussetzen. Es ist stimmig und passt zum Schreibstil!

Der Schreibstil war der größte Pluspunkt am Buch. So flüssig wie das Buch geschrieben wurde, flogen die Seiten nur so dahin, selbst in den vielen ruhigen Passagen. Am liebsten mochte ich aber die "brutalen" Szenen. Die liebe Autorin hat für solche Szenen ein wirklich gutes Händchen und ich hätte mir die ganze Story generell in diesem düsteren Setting gewünscht, einfach weil sie blutige Szenen so gut beschreiben kann.

Empfehlen würde ich diesem Buch Fans des Jugenbuchgenres, die was zum schnellen weglesen brauchen. Für diejenigen die gerne neue Ideen und Twists in Büchern lieben, würde ich von diesem Buch abraten!
Insgesamt gebe ich diesem Buch 3 von 5 Sterne.


Andrea

Kommentare:

  1. Huhu Andrea,
    dieses Buch hatte ich bislang noch gar nicht im Blick. Deine Rezension klingt aber richtig gut. Du hast mich neugierig gemacht. Den Kritikpunkt, dass es ein wenig an neuen Ideen mangelt, finde ich nicht so schlimm, zumal der Schreibstil dich ja sehr von sich zu überzeugen wusste. Auch die Liebesgeschichte klingt sehr gut.

    Allerdings muss ich die nächste Zeit wirklich sehr sorgsam mit meiner Buchauswahl umgehen. Es ziehen demnächst einige Bücher bei mir ein und ich musste nun schon einen zweiten SuB-Stapel eröffnen. Da heißt es erstmal SuB-Bücher lesen, bevor neue Bücher einziehen dürfen ;o)

    Dennoch eine sehr schöne Rezension, die Lust macht das Buch zu lesen <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tanja :)

      Grundsätzlich brauche ich auch nicht viele neue Ideen in einem guten Jugendbuchroman, aber hier war es halt leider wirklich so, das ich alles irgendwo schonmal vorher gelesen habe. Oft auch in beserer Form gelesen habe. Da werde ich wohl so langsam pingelig *seufz* :D
      Aber schön, das ich dich ein bisschen anfixen konnte. Die Charaktere sind nämlich wirklich symphatisch und der Schreibstil ist halt echt sehr gut.

      Oh Gott! Das klingt natürlich heftig :D Da solltest du echt deinen SuB Büchern den vorrang geben. Nicht das die sich noch ungeliebt fühlen o:

      Daaaankeschön <3

      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
    2. Huhu Andrea,

      ich bin jetzt irgendwie noch neugieriger geworden, ob dein Kritikpunkt auch bei mir ins Gewicht fallen würde (...)

      Jaaaa, was den SuB angeht. Ich war gestern shoppen. Natürlich konnte ich da auch an den Mängelexemplaren nicht vorbeigehen. Ins Auge fiel mir der dritte Band einer Reihe, von dem ich bereits den ersten vor längerer Zeit ebenfalls beim Mängelexemplarstöber gefunden habe. (Ich sollte vielleicht erwähnen,dass ich sehrsehr selten bei den Mängelexemplaren etwas finde, was mich begeistern kann/noch nicht von mir gelesen wurde).
      Da kann man doch einfach nicht wiederstehen, oder? Ein paar Wege (und Kisten) weiter, erblicke ich dann sogar noch den zweiten Teil! Ein Glückstreffer. Ich muss nicht erwähnen, dass mein zweiter SuB-Stapel gerade wieder um ein paar Zentimeter gewachsen ist? ;o) Für einen dritten Stapel reicht mein Nachttisch leider nicht mehr aus. Da muss ich mir langsam doch was einfallen lassen ;o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Infos zum Datenschutz auf diesem Blog.